Praxis wurde 33 mal diese Woche angesehen

Verkauf Praxis im Raum Sigmaringen/ Ravensburg

Zurück zur Ergebnisliste | Seite drucken

Praxisart: Einzelpraxis
Fachrichtung: Zahnarzt
Behandlungsschwerpunkte: Allgemeines Standardspektrum der modernen ZHK. Schwerpunkte liegen bisher bei kons. ZHK und Prothetik. PZR wird regelmäßig angeboten (mehrere ZFA). Endo z.T. auch maschinell. Kleine Chir. i.d.R. selbst, große Chir. Überweisung an MKG, keine eigene Implantologie (großes Potenzial vorhanden), keine KFO, Par. ebenfalls weiter ausbaufähig. Familienpraxis mit breiter Klientel. Zuzahlungen sind etabliert in den üblichen Bereichen.
Fläche: 130 m²
Behandlungszimmer (ist): 3
Behandlungszimmer (max): 3
Labor: Ja (klein)
Abgabezeitpunkt: ab sofort, zeitlich flexibel

Umsatz pro Jahr403.000 €
Scheine pro Quartal500
Gewinn pro Jahr112.000 €
Kaufpreis69.000 €
Diese Woche 33 mal angesehen
  • Expose-Nr.: PA-0945
  • PLZ-Gebiet: 88xxx
  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Raum: Sigmaringen/ Ravensburg

Exposé anfordern

Alle Fotos anzeigen

Objektbeschreibung:

Ab sofort, zeitlich flexibel, kommt nun diese seit über 35 Jahren am Standort im Raum Sigmaringen/ Ravensburg (Großraum Bodensee) etablierte Praxis wegen Ruhestand aus Altersgründen zu fairen Bedingungen zur Abgabe.

Die stets relativ scheinstarke Praxis befindet sich an einem zahnärztlich absolut unterversorgten Standort (ca. 3.400 EW/ ZA) in ortszentraler, bestens sicht- und erreichbarer Lage im 1. OG eines größeren Wohn- und Geschäftshauses. Im Haus befinden sich im EG ein Einzelhandelsgeschäft, ein Ladenlokal, eine Fahrschule sowie eine weitere Praxis. Die unmittelbare Umgebung ist geprägt von weiteren Praxen, Lokalen, Apotheke, etc. (viele positive Synergieeffekte).

Die Räume befinden sich im 1. OG des Gebäudes und diese sind langfristig gesichert weiter anmietbar. Die Raummiete für die Praxis liegt derzeit bei rd. 1.220 € zzgl. NK pro Monat. Mit 1 TG-Stellplatz (Arzt) und 3 weiteren PKW-Stellplätzen am Haus für Patienten sowie vielen weiteren öffentlich nutzbaren Parkplätzen in der direkten Umgebung kann auch die Parkplatzsituation als durchweg positiv bezeichnet werden.

Die Raumaufteilung der Praxis bietet grundsätzlich sämtliche, heute für eine allgemeintätige Einzelpraxis übliche Funktionsräume und ist somit absolut zukunftsfähig strukturiert. Das Raumfunktionsprogramm stellt sich wie folgt dar: 1 zentraler Empfang mit Rezeption, 1 separates Wartezimmer, 1 Behandlungsbereich mit 3 Behandlungszimmern, 1 Sterilisationsraum, 1 Röntgenraum, 1 kleiner Laborraum, 1 Arztbüro sowie 1 Sozialraum, 1 Lagerraum und 2 getrennte WCs.  Im UG befindet sich zusätzlich der Maschinenraum & 1 großer Lagerraum für Praxismaterialien.

Die medizinisch-technische Ausstattung ist absolut funktional, jedoch in wesentlichen Teilen bereits älteren Baujahres - geboten werden hier folgende Einrichtungen und Geräte: 3 BHZ mit 1x Sirona M1+ (aus 2008) sowie 2x ältere Siemens M1 Einheiten zzgl. je BHZ vernetzte PC-Plätze, Behandlungsmöbelzeilen mit vollwertigem Instrumentarium sowie versch. behandlungsspezifische Kleingeräte wie bspw. 1 Chir.-Motor, 1 EMS Airflow f. PZR, 1 VDW Raypex  Apexlocator & 1 VDW Endo-Motor f. masch. Wurzelkanalaufbereitung, etc.; 1 Sterilisationsraum (validiert) mit Melag 31-B Autoklav, Miele RDG/ Thermodesinfektor und Melag Folienschweißgerät; 1 Röntgenraum (analog) mit älterem OPG Siemens OP10, neuwertigem Sirona Heliodent Kleinröntgen (neu, digitalisierbar) und 1 Rö.-Entwickler Dürr XR24; 1 kleines Praxislabor mit gängiger Grundausstattung f. Gips, Modelle und Schienen; 1 Maschinenraum im UG mit Absaugung und Kompressor; EDV: Mehrplatz EDV-Anlage mit Evident als Abrechnungssoftware (5 Plätze, 3x BHZ, 1x Empfang, 1x Büro).

Das Team der Praxis besteht aktuell neben dem Zahnarzt derzeit aus 3 ZFA (jeweils in TZ) f. Assist./ PZR/ Labor sowie 1x f. Verw./ Abr./ HKPs sowie aus 1 auszubildenden ZFA (3. Lj.) und einer Reinigungskraft (Minijob). Des Weiteren wird noch der Ehepartner in TZ beschäftigt, welcher jedoch im Zuge der Abgabe selbst auch in Ruhestand geht (aktuell noch tätig am Empfang).

Die oben genannten Kennzahlen stammen aus den vergangenen 3 Geschäftsjahren und sind die durchschnittlichen Werte zu Umsatz sowie zum bereinigten Gewinn (Gewinn vor Afa, Zinsen, KFZ-Kosten). Durch Erhöhung der Präsenzzeiten, sowie durch Ausbau des Behandlungsspektrums können die Kennzahlen sicherlich auch noch erheblich weiter gesteigert werden durch einen motivierten Übernehmer.

Fazit: Wer im Großraum Bodenseeregion im Raum Sigmaringen/ Ravensburg eine relativ scheinstarke und räumlich zukunftsfähig aufgestellte Praxis mit stets guten Umsätzen zur Übernahme sucht, der sollte sich hier weiter informieren. Der insgesamt absolut unterversorgte Standort mit rd. 3.400 EW/ Zahnarzt macht diese Übernahme zu einem quasi vollkommen risikofreien Schritt in die Selbstständigkeit.