Praxis wurde heute 7 mal angesehen

Verkauf Zahnarztpraxis im Raum Alb-Donau-Kreis/ Ulm/ Biberach

Zurück zur Ergebnisliste | Seite drucken

Praxisart: Einzelpraxis
Fachrichtung: Zahnarzt
Behandlungsschwerpunkte: Allgemeines Basis-Spektrum der modernen, an Prophylaxe orientierten ZHK mit Schwerpunkten bei Kons. ZHK, PZR, Endo. (maschinell) sowie Prothetik. Keine KFO, keine große Chirurgie & keine Implantologie (Potenzial besteht, immer regelmäßig Überweisung an Fachpraxen). Familienpraxis mit treuem Klientel und bestens etablierten Zuzahlungen.
Fläche: 120 m²
Behandlungszimmer (ist): 3
Behandlungszimmer (max): 3
Labor: Ja (klein)
Abgabezeitpunkt: zum Oktober 2018

Umsatz pro Jahr285.000 €
Scheine pro Quartal430
Gewinn pro Jahr145.000 €
Kaufpreis169.000 €
Heute 7 mal angesehen
  • Expose-Nr.: PA-0719
  • PLZ-Gebiet: 89xxx
  • Bundesland: Baden-Württemberg
  • Raum: Alb-Donau-Kreis/ Ulm/ Biberach

Exposé anfordern

Alle Fotos anzeigen

Objektbeschreibung:

Zum Oktober 2018 kommt nun diese seit rd. 18 Jahren am Ort bestens etablierte, sehr schön gestaltete und technisch hochwertig ausgestatte Praxis im Raum Alb-Donau-Kreis/ Ulm/ Biberach nun wegen privaten Gründen zur Abgabe.

Die Praxis verfügt mit rd. 430 Scheinen pro Quartal und insgesamt rd. 145t € bereinigten Gewinn pro Jahr über sehr stabile wirtschaftliche Grunddaten und besitzt sowohl durch Ausbau der Öffnungs- bzw. Präsenzzeiten als auch im medizinischen Spektrum noch viel Luft nach oben. Durch eine äußerst flache Fixkostenstruktur werden gute Gewinnzahlen hier jedenfalls schnell erreicht. Mit rd. 2.200 Einwohner pro Zahnarzt kann die Wettbewerbssituation am Praxisstandort durchaus als relativ entspannt angesehen werden.

Die Praxis befindet sich im 1. OG eines zentral und bestens sichtbar am Ort gelegenen Wohn- und Geschäftshaus. Ein langfristig weiter laufendes Mietverhältnis ist auch im Sinne des Vermieters. Mit rd. 751 € Kaltmiete zzgl. rd. 115 € NK pro Monat kann die Miete momentan als absolut fair bzw. kostengünstig bezeichnet werden.

Die mit 120m² relativ kompakt geschnittene 3-Stuhl-Praxis verfügt dennoch auf Grund des gut durchdachten Raumschnitts über sämtliche notwendigen Funktionsräume einer zukunftsfähigen Zahnarztpraxis - folgendes Raumfunktionsprogram wird geboten: 1 zentraler Empfang mit Aufenthaltsbereich im Wintergarten dahinter, 1 separates Wartezimmer neben dem Empfang, 1 Arztbüro sowie 1 Personalraum (Umkleide) ebenfalls neben dem Empfang, 1 Flur zum Behandlungstrakt, 3 Behandlungszimmer, 1 Sterilisationsraum, 1 Laborraum, 1 Röntgenraum, 2 getrennte WCs.

Die medizinisch-technische Ausstattung besteht im Wesentlichen aus folgenden Parametern: 3 BHZ mit 1x Kavo 1057 Promatic, 1x Kavo Estetica 1066 Sensus und 1x Kavo 1058 Primus, jeweils verschiedene Baujahre zzgl. jeweils entsprechende, hochwertige Behandlungsmöbelzeilen, vollwertiges Instrumentarium, vernetzte PC-Arbeitsplätze und verschiedene behandlungsspezifische Kleingeräte wie bspw. Airflow (Dentsply) f. PZR, Endo-Motor VDW Reciproc Gold & Gutta Fill f. Endos, sowie Kapselmischer, Pentamix, Lichtpolymersationslampen, etc.; 1 Sterilisationsraum mit Melag B-Autoklav (validiert) sowie Melag Melatherm Thermodesinfektor, Folienschweißgerät und entsprechende Einbaumöbelzeile mit Waschbecken; 1 Labor f. Gips, Modelle Reparaturen und Tiefziehschienen; 1 Röntgenraum mit OPG Sirona Orthophos und Kleinröntgen Sirona Heliodent, beides aktuell noch analog aber teilw. digitalisierbar zzgl. Rö.-Entw. Dürr; 1 Maschinenraum im UG mit Absaugung, Kompressor und Amalgamabscheider v. Dürr; EDV-Mehrplatz-Anlage mit Dampsoft als Abrechnungssoftware (5 Plätze). Kurzum: Reichhaltige, hochwertige und bestens gepflegte und gewartete Ausstattung - Nachinvestitionen sind bis auf den Bereich Digitalisierung der Röntgeneinrichtung für einen Nachfolger zunächst nicht erforderlich.

Das zu übernehmende Team besteht aktuell aus 2 ZFA in Vollzeit sowie einer ZFA in Teilzeit (12h/ Woche) und 1 Reinigungskraft (Minijob). 2 Mitarbeiter aus dem familiären Umfeld f. Buchhaltung/ Verw. mit Minijobs fallen bei Übergabe der Praxis entsprechend weg (jeweils Minijobs) und sind auch kostenseitig zu bereinigen.

Die oben genannten Kennzahlen sind die durchschnittlichen Zahlen der letzten 3 Geschäftsjahre hinsichtlich Umsatz und Gewinn vor Afa, Zinsen, KFZ-Kosten sowie individuelle Personalkosten (Familie). Die Umsatzzahlen und somit der Gewinn sind bei gesteigertem Einsatz oder bei Ausdehnung des Spektrums weiter deutlich steigerungsfähig. Mit einer Rendite von rd. 50% kann die Praxis durchaus als höchst kosteneffizient bezeichnet werden.

Fazit: Wer im Raum Alb-Donau-Kreis im Großraum Ulm/ Biberach eine durchweg schöne und technisch modern gestaltete Praxis mit vielen treuen Patienten und wenig Wettbewerb im Umfeld zur Übernahme sucht,  der sollte sich hier unbedingt näher informieren. Flache Fixkosten sorgen für eine gute Rendite, Nachinvestitionen sind nicht dringend erforderlich, weitere Steigerungspotenziale bestehen.