Praxis wurde 20 mal diese Woche angesehen

Verkauf Zahnarztpraxis im Raum Köln

Zurück zur Ergebnisliste | Seite drucken

Praxisart: Einzelpraxis
Fachrichtung: Zahnarzt
Behandlungsschwerpunkte: Allgemeines Spektrum der modernen, hochwertigen & ästhetisch anspruchsvollen ZHK. Schwerpunkte derzeit bei hochw. kons. ZHK (kein Amalgam), Prophylaxe & systematische Paro. sowie beim kompletten Feld der funktional sowie ästhetisch anspruchsvollen Prothetik sowie auch Implantologie (jedoch max. 10 - 20 p.a.). Zuzahlungen etabliert.
Fläche: 117 m²
Behandlungszimmer (ist): 2
Behandlungszimmer (max): 3
Labor: Ja (klein)
Abgabezeitpunkt: ab sofort flexibel möglich.

Umsatz pro Jahr350.000 €
Scheine pro Quartal170
Gewinn pro Jahr139.000 €
Kaufpreis149.000 €
Diese Woche 20 mal angesehen
  • Expose-Nr.: PA-0969
  • PLZ-Gebiet: 51xxx
  • Bundesland: Nordrhein-Westfalen
  • Raum: Köln

Exposé anfordern

Alle Fotos anzeigen

Objektbeschreibung:

Ab sofort, zeitlich voll flexibel, kommt nun diese bereits langjährig am Standort in Köln etablierte, optisch ansprechende & geschmackvoll eingerichtete sowie auch technisch bereits an vielen Stellen modernisierte Teilzeitpraxis mit reichlich Zusatzpotenzial zur Abgabe.

Die Praxis befindet sich im EG (Hochparterre) sowie Nebenräume zusätzlich noch im UG (Sozialbereich) eines gut gepflegten Wohn- und Praxisgebäudes, inmitten einer teils gehobenen Wohngebietslage mit entspannter Parkplatzsituation im unmittelbaren Umfeld.

Die Räume sind gemietet und diese können auch langfristig weiter zu fairen Bedingungen angemietet werden. Der Vermieter ist an einem dauerhaften und guten Mietverhältnis interessiert und auch stets bereit dazu entsprechende Investitionen zur Modernisierung der Räumlichkeiten zu tätigen. Die Miete liegt aktuell noch bei rd. 1.347 € zzgl. rd. 160 € NK pro Monat.

Das Raumfunktionsprogramm dieser kompakt angelegten aber durchaus sehr gut zugeschnittenen 2-bis 3-Stuhl-Praxis ist zeitgemäß und zukunftsfähig und stellt sich aktuell folgendermaßen dar: 1 zentraler Empfang mit Rezeption, 1 separates Wartezimmer mit anschließendem Freisitz, 2 Behandlungszimmer, 1 Arztbüro (3. BHZ hier möglich), 1 Röntgenraum, 1 Sterilisationsraum, 1 kleiner Laborraum, sowie im UG noch 1 großer Sozialraum, 1 Lagerraum & 1 Maschinenraum zzgl. insgesamt 2 getrennte WCs (1x EG f. Patienten, 1x UG f. Mitarbeiter).

Die medizinisch-technische Ausstattung ist bereits an einigen Stellen modernisiert worden und besteht im Wesentlichen aus folgenden Einrichtungen und Geräten: 2 BHZ mit 1x neuwertige Kavo Primus 1058 Beh.-Einheit (aus 2017) sowie 1x relativ neuwertige Ultradent UD2020/ G101 Beh.-Einheit (aus 2014) mit IO-Kamera und Bildschirm am Stuhl sowie je BHZ entsprechende KaVo Domino Schrankzeilen, vollwertiges Instrumentarium, sowie versch. Kleingeräte wie bspw. 2x Airflow Handy & 1x Lunos PZR-Handy f. PZR, 1x Chir.-Motor f. Impl. v. W&H, kabellose Polymersationslampen, etc.; 1 Sterilisationsraum mit B-Klasse Autoklav Melag Vacuklav 31-B, Melag Folienschweißgerät, Ultraschallbecken sowie entsprechende Einbaumöbelzeilen mit Waschbecken und Schränken (Platz f. RDG besteht grundsätzlich); 1 Röntgenraum (analog) mit OPG v. Planmeca PM 2002 CC, sowie Philips Oralix Kleinröntgen & Dürr XR24 Rö.-Entwickler; 1 kleines Gipslabor mit Grundausstattung f. Gips, Modelle und Tiefziehschienen; 1 Maschinenraum mit Absaugung und Kompressor; EDV: 1-Platz-Anlage zentral am Empfang mit Z1 Compudent als Abrechnungssoftware (TI umgesetzt und auf Windows 10 umgestellt).

Das teils langjährig eingespielte Team der Praxis besteht derzeit aus 3 aktiven ZFA (davon 1x ZFA in VZ & 2x ZFA TZ) sowie aus einer Reinigungskraft (Minijob). Alle ZFA beherrschen Assist. & PZR, 1 ZFA ist primär f. Verw./ Abr./ HKPs/ etc. zuständig. Hinweis: Eine weitere ZFA befindet sich seit längerer Zeit in Elternzeit (Rückkehr vollkommen ungewiss).

Die oben genannten Kennzahlen stammen aus dem aktuellsten Geschäftsjahr. Beim dargestellten Gewinn handelt es sich um den bereinigten Gewinn vor Abschreibungen, Zinsen, KFZ-Kosten und Steuern. Die Zahlen werden wohlgemerkt in Teilzeit bei lediglich max. 27 Stunden pro Woche erwirtschaftet. Bei erhöhter zeitlicher Präsenz können Patientenmenge, Umsatz und Gewinn sicherlich noch weiter deutlich ausgebaut werden.

Fazit: Wer im Raum Köln in interessanter Stadtteilslage eine am Standort alteingesessene, räumlich kompakte und optisch ansprechende sowie relativ modern eingerichtete Praxis mit guter Gewinnsituation und flacher Fixkostenstruktur zur Übernahme sucht, der sollte sich hier unbedingt näher informieren.